Geschichte

Im Jahr 1962 wurde die erste SG Stern in Stuttgart von 75 sportbegeisterten Kollegen gegründet, die den Verein und seine vier Sparten unermüdlich durch alle Anfangsschwierigkeiten bugsierten. So hatten damals die Tischtennisspieler „weder Platte noch Raum“ und mussten je nach Kapazitäten zwischen Cafeteria und Versandhalle wandern. Seither wächst die Sportgemeinschaft kontinuierlich – seit dem Jahr 2000 ist ein Mitgliederwachstum um 40 Prozent auf inzwischen über 42.000 Mitgliedern zu verzeichnen.

Was zunächst ein Wagnis war, wurde zum großen Erfolg mit immer neuen Mitgliedern und Angeboten. Da an immer mehr Standorten Sportgemeinschaften entstanden, wurde 1986 die Dachorganisation SG Stern Deutschland gegründet. 

Die Organisation

Der Verein besteht aus der Dachorganisation SG Stern Deutschland e.V. und 51 örtliche Sportgemeinschaften an den Werken und Niederlassungen der Daimler AG in Deutschland. An den Standorten sind eigene Vorstandschaften gewählt, die unterschiedlich zusammengestellt sind. Ergänzend zu der Satzung der SG Stern Deutschland e.V. haben die Sportgemeinschaften eine eigene Satzung.

Die Organe des Vereins sind die Delegiertenversammlung, zusammengesetzt aus Vertretern der örtlichen Sportgemeinschaften und dem Vorstand der SG Stern Deutschland e.V.. Der Erfolg des Vereins gründet auf das ehrenamtliche Engagement der Mitarbeiter und der Mitglieder. Die Organisation des Vereins wäre ohne die Arbeit der über 1.200 ehrenamtlichen Funktionäre nicht möglich. Nur neun Standorte mit ihren hohen Mitgliederzahlen führen die Vereinsgeschäfte mit hauptamtlichen Mitarbeitern.

Die SG Stern im Werk Bremen

Nach der Übernahme des Werks in Bremen durch die Daimler AG im Jahre 1978 dauerte es nicht lange bis sich auch in Bremen eine Gruppe von Sportbegeisterten fand, die sich in einer Sportgemeinschaft organisierten. Am 18. September 1978 wurde die Sportgemeinschaft Stern am Standort Bremen gegründet, Gründungssparten waren Bowling und Fußball. Bereits kurz nach der Gründung zählte der Verein ca. 300 Mitglieder. Nach drei weiteren Jahren war ein Meilenstein erreicht, das 1000. Mitglied wurde begrüßt.

Durch das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstanden weitere Sparte, Volleyball, Tischtennis, Gymnastik und Schießen. Bis heute sind viele weitere hinzugekommen, aktuell zählt der Verein 27 verschiedene Sportangebote. Neben den regulären Sportangeboten bietet die SG Stern aber auch Ausfahrten zu anderen Sportevents an, unterstützt das Werk bei Themen der Betrieblichen Gesundheitsförderung und trägt mit deutschlandweiten Veranstaltung zum Gelingen des Gesamtvereins bei.