Frühjahrseinroller auf dem Rad

Pünktlich zum Frühlingsbeginn trafen sich die SG Stern Radler zum Saisonauftakt beim stellvertretenden Spartenleiter Ulli in Harpstedt. Nach der langen Winterpause gab es viel zu erzählen, wobei es auch neues Rennmaterial zu bestaunen gab.

Wie es mit der körperlichen Verfassung gestellt ist, sollte sich auf der rund 60 km Ausfahrt zeigen. Auf schönen Nebenstraßen ging es im Plauschtempo kreuz und quer durch den Landkreis Oldenburg. Insgesamt wurden 60 km abgestrampelt, wobei über die Renntermine der neuen Saison gesprochen wurde.

Für das leibliche Wohl wurde zum Abschluss bei Ulli lecker gegrillt und die Flüssigkeitsreserven wieder aufgefüllt. Die Stern-Radler starten mit der Dienstagausfahrt ab April um 16:15 Uhr ab Tor 7. Neue Gesichter sind jederzeit herzlich willkommen.

Bericht: Jürgen Heiker


Nikolaustour mit dem Mountainbike

Zu viert machten sich die Mountainbiker der SG Stern am Samstag nach Nikolaus auf zu einer Tour in den Warwer Sand. Mit entsprechenden Mützen auf und unter dem Helm ging es ab Weserwehr Richtung Leester Marsch um dort festzustellen das die Brücke über die Ochtum gesperrt ist.

 Ein kleiner Umweg über Brinkum folgte, die Ortskundigen kennen sicher die niedrige A1-Brücke. Endlich im Warwer Sand angekommen stärkten wir uns erstmal mit leckerem Selbstgebackenen und Selbstgekauften und dampfendes Heißgetränk machte die Runde. Nach ein wenig Zick-Zack im Warwer Sand wurde dann der Hohe Berg angepeilt. In Dunst und Abenddämmerung hob sich das Flutlicht vom Weserstadion etwas aus der Skyline von Bremen ab.

Während Werder dort die Gastmannschaft abfertigte gab es für die Mtbr am hohen Berg ein eigenes Spiel. Line of death klingt aber schlimmer als es ist, Nichts und Niemand kam zu Schaden. Für den letzten Trail des Tages war dann auch schon Licht nötig. Zum Abschluß wurde dann am Weserwehr die Wiederholung beschlossen.


SG Stern Sparte Radsport unterstützt die Bremer Six Days

Einen besonderen Anblick erlebten die Besucher des Weihnachtsmarktes am vergangenen Freitag im Kontorhaus. Was auf den ersten Blick nach der Teampräsentation einer Profimannschaft aussah, war in Wirklichkeit der Start einer Kooperation zwischen der SG Stern Sparte Radsport und den Bremer Six Days.

Eingekleidet in leuchtendem Blau standen die Radsportler der SG Stern Werk Bremen auf den Treppen zum Kontorhaus und präsentierten die beliebte Softshell Jacke der Bremer Six Days. Mit dieser Aktion wurde die Zusammenarbeit zwischen dem größten deutschen Sechstagerennen und der Bremer Radsportsparte eingeläutet. Während der vergangenen Radsportsaison war man bei verschiedenen Radsportveranstaltungen ins Gespräch gekommen und beschloss sich gegenseitig zu unterstützen. Eine erste Maßnahme ist die Präsentation der Six Days Teamjacken, die im SixDays Club bereits reißenden Absatz gefunden hatte.

Der Six Days Club bietet seinen Mitgliedern den exklusiven Blick hinter die Kulissen des Bremer Sechstagerennens. So sind neben der Veranstaltung weitere Highlights geplant. Neben dem Besuch beim Bahnbau steht auch ein Treffen mit dem sportlichen Leiter und ehemaligen Weltmeister Erik Weispfennig auf dem Programm. Interessierte können sich kostenfrei für den Six Days Club unter www.sixdaysbremen.de anmelden.

Ansprechpartner

Rennrad: Thomas Willmann
T.: 0172-8716174