Kurventraining Heidbergring 2017

Wie jedes Jahr ist ein wichtiger Programmpunkt für die Mitglieder vom MC-Stern die Fahrt zum und auf dem Heidbergring.

Im letzten Jahr standen noch zwei Termine zur Auswahl, in diesem Jahr wurde trotz gestiegener Mitgliederzahlen „nur“ der 8. Juli festgelegt und Carsten konnte sich über knapp 60 Anmeldungen freuen. So ergaben sich diesmal 5 Gruppen, die nacheinander ihrem Fahrkönnen entsprechend eingeteilt die Kurven fahren konnten.

Die Anreise erfolgte über zwei Gruppen. Wer schon entspannt und landschaftlich deutlich schöner am Freitag anreisen wollte fuhr bei Insa mit, der überwiegend größere Teil traf sich Samstag sehr früh in Oyten und fuhr von da aus über die Autobahn nach Geesthacht.

Zur verabredeten Uhrzeit traf man auf dem Übungsgelände zusammen und pünktlich um 9 Uhr konnte die erste Gruppe starten. Jede Gruppe, geführt von einem erfahrenen Instruktor, konnte für eine Viertelstunde die Trainingsstrecke befahren. Dann, nach Anzeigen der letzten Runde und dem vollständigen Verlassen der fahrenden Gruppe war die nächste dran. So war ein zügiger Wechsel möglich und die Wartezeit konnte mit Gesprächen oder dem Putzen des Motorrads überbrückt werden!! ;-)

Ziel der Veranstaltung ist es, die optimale Technik beim Anfahren einer Kurve zu erlernen, bzw. zu verinnerlichen. Die zuvor von uns aufgestellten Pylonen sollen die Blickrichtung beim Kurvenfahren lenken, denn guckst du schlecht, fährst du schlecht! Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen und dadurch Unfälle zu vermeiden ist dies ein wichtiges Fahrtraining für uns. Und das sportliche Verhalten beim Fahren in der Gruppe ist auch wichtig und wird trainiert.

Zur Mittagszeit wird eine Pause eingelegt und für unser leibliches Wohl gesorgt. Danach fahren die Gruppen die Strecke in die andere Richtung und das stellt uns vor eine völlig andere Kurvensituation. Doch auch die wurde unfallfrei gemeistert und gegen 17 Uhr ist Aufbruch angesagt. Wir verabschieden uns von Fiete, dem Streckenwart, und voneinander und freuen uns schon auf nächstes Jahr wenn es auf dem Heidbergring wieder kurvig zur Sache geht!

Für einen kleineren Teil von uns ist das Wochenende aber noch nicht vorbei und wir fahren weiter nach Lauenburg in die Jugendherberge. Dort angekommen und nach Aufteilung der Zimmer laufen wir zu den Elbterrassen und bei Sonnenschein und schönstem Wetter lassen wir den Tag dort gemütlich ausklingen. Am nächsten Morgen nach einem ausgiebigen Frühstück heißt es dann auch für uns Abschied nehmen und gemütlich wieder nach Hause zu fahren.

Unser großer Dank geht an Carsten, der wiedermal eine tolle Organisation hingelegt hat, den vielen Helfern vor Ort und natürlich auch an unsere Spartenleitung, Bodo und Uwe, ihr macht einfach einen tollen Job! Vielen Dank!!

Regine

Aktuelles:

mediencenter