Jahresrückblick MC-Stern

Januar

Der Januar ist bekanntlich nicht motorradfreundlich, aber eine Kohltour - das geht! „Bock auf Kohl“ so das von Uwe ausgesuchte Motto. Dazu hatten sich 35 hungrige Biker Getroffen, um nach erfolgreicher Wanderung bei Grotheen‘s in Arbergen einzukehren. Gefeiert und getanzt wurde so lange die Band spielte. Auch ohne unseren geliebten Zweiräder ein gelungener Start in die Saison 2016.

Februar

Im Februar erfolgte eine Mitgliederversammlung in der u.a. die Spartenleitung wiedergewählt und das Spartenbudget abgestimmt wurde.

April

Der April ist der Monat, in dem dann auch die letzten „Böcke“ aus dem Winterschlaf geholt wurden. Es war an der Zeit, die offizielle Eröffnungstour zu starten. Und das bei bestem Sonnenschein!! Erstmal wurde ausgiebig bei SAM in Oyten gefrühstückt. Ziel der Tour war die Jugendherberge am Alfsee und als Highlight liegt gegenüber der Herberge eine Kartbahn. Drum nannte Uwe sein Touren-Motto „Wir können auch auf 4“. Von den 52 angereisten Bikern waren 28 im Kurvenrausch - diesmal ohne Schräglage. Der Abend klang nach dem Grillen und mit Bier am Lagerfeuer gemütlich aus. Auch an Tag 2 der Tour war die Sonne unser stetiger Begleiter und führte uns durch das kurvige Weserbergland . Mittags kehrten wir ein in Extertal zum umfangreichen Mittagsbuffet, bevor es Richtung Heimat ging. Ein gelungener Moped-Start in die Saison.

Heidbergring Teil 1.

Aufgrund steigender Mitgliederzahlen wurde das Kurventraining gesplittet. 27 Biker trotzen den Wettervorhersagen: 4,5 Grad und Schneeflocken - kein Grund für uns, nicht zu fahren! Auf dem Kurs angekommen, und nach den ersten gefahrenen Runden, wurde die Strecke schnell trocken. Somit war der Weg frei zum Kurven fahren und üben. Carsten konnte Harald Trisch von der "Verkehrswacht Bremervörde-Zeven e.V./ www.hatri.de " für uns gewinnen, der uns in den Fahrpausen Übungen aus dem Sicherheitstraining zeigte. So konnten wir dank fachmännischer Unterstützung unser Fahrniveau weiter steigern.

Mai

Im Mai stand die erste Alpentour an. Insa und Georg hatten ausführlich geplant, organisiert und sich zusammen mit 7 Bikern auf die Reise begeben. In der Region Trento, genauer gesagt in Levico, wurde das Quartier bezogen. 1800 Kilometer quer durch die Alpen bei super schönem Wetter, was will das Bikerherz mehr?!

Juni

Auch die Spargelzeit konnte an uns nicht vorbeigehen. Und somit wurde im Juni, über kleine Umwege, der Spargelhof Thiermann in Scharringhausen zum Ziel auserkoren.

Juli

Heidbergring Teil 2. Der Juli ist der Monat, an dem unser Sommerfest auf dem Heidbergring bereits fester Bestandteil im Clubkalender ist. Wie es sich zum Sommerfest gehört, war bestes Wetter angesagt und mittags durfte das Grillen dabei natürlich nicht fehlen. Nach der Mittagspause war Fahrtrichtungswechsel auf dem Kurs angesagt, eine völlig „neue“ Strecke und man merkte schnell, dass der Kurs - rückwärts gefahren - eine neue Herausforderung darstellt! Es gibt halt auch bei Kurven „Schokoladenkurven“, die sich jeder selber erfahren durfte. Nach dem Aufräumen (danke an alle Helfer!) trafen wir uns zur Übernachtung in der Jugendherberge „Zündholzfabrik“ in Lauenburg. Da wir mittags schon gegrillt hatten, sollte es abends mal etwas Besonderes sein. Im „Le Rufer“ ließen wir uns mit unterschiedlichsten Tapas bedienen. Das Restaurant lag, wie auch die Jugendherberge, direkt an der Elbe. Somit ließen wir den erfolgreichen Tag quasi an uns vorbei fließen direkt am Wasser. Am nächsten Tag ging es durch die Lüneburger Heide und über Schneverdingen zurück nach Hause.

August

Der August wurde für die Tour in den Solling ausgesucht. 14 Biker folgten Insa in ihre „zweite Heimat“. 3 Tage Kurvenspaß bei fast trockenem Wetter.

September

Der Deutschlandpokal war angesagt. Ausrichter waren diesmal die Kasseler Kollegen, die im Ferien-park Silbersee in Frielendorf den D- Pokal, zusammen mit der Fotosparte der SG Stern, ausgerichtet haben. 250 Teilnehmer aus 18 Werken haben bei hochsommerlichen Temperaturen gefeiert. Der Samstag wurde genutzt, um ausgiebig das Kasseler Umland zu erfahren. Sonntag war Abreisetag - einfach zum Heulen, dachte auch der Himmel: es regnete in Strömen.

Auch im September fand die zweite Alpentour von Insa und Georg statt. Reith in Seefeld war das Ziel. Von hier aus wurde der Tegernsee erkundet, Kochel am See und über den Brenner nach Italien zum Jaufenpass gefahren. Auch in Österreich über das Timmelsjoch ging die Reise. Eine Woche Alpen - ein Traum für Motorradfahrer!

Oktober

Im Oktober haben Andreas und Bodo zur Einheitstour geladen. Auch diese Tour steht im SG Stern Kalender als wiederkehrender Termin. Mit 26 Bikern in drei Gruppen ging es über das Wiehengebirge in den Teutoburger Wald. Ziel war das Waldschlösschen Lienen. Zwei Gruppen sind die von Andreas ausgearbeitete Route gefahren, die Gruppe von Bodo fuhr eine andere Strecke. Schuld war die Einstellung des Navi-System = Bedienerfehler. Ein eindeutiger Grund dafür, einen Mototorrad-Navigations-Workshop ins Leben zu rufen.

Leider ist für die meisten Biker der Oktober auch das Ende der Saison. In diesem Jahr war das Motto unserer Abschlusstour „Aller Leine mit 25“. Diese Tour war gleichzeitig auch eine Veranstaltung für „25 Jahre MC Stern“. In einer beschissenen Großwetterlage hatte jemand ein Einsehen und schickte uns genau am Sonntag nach ein paar Kilometer im Nebel, dann freundlicherweise doch noch die Sonne. Mit 50 Bikern fuhren wir nach Celle, wo wir zum Brunchen erwartet wurden. Uwe hatte wieder alles super geplant. Eine schöne Tour, fantastische Strecken und gut gelaunte Biker, es passte alles.

November

Im November fand dann ein Motorrad-Navigationsystem-Workshop statt. Auch hier war das Interesse groß, zumal immer mehr Biker auf „die Uschi“ umsteigen. 30 Biker tauschten sich untereinander aus, welche Software einfacher zu bedienen ist oder welche Einstellungen der Hardware die Bessere ist. Hierbei wird es nicht bei einem Workshop bleiben, zu groß ist der Umfang.

Dezember

Im Dezember war der 12. Stammtisch des Jahres - gleichzeitig die Weihnachtsfeier des MC-Stern. Wo kann man als Bremer und umzu besser feiern als auf dem Bremer Weihnachtsmarkt? Traditionsgemäß fanden sich viele Biker bei den Stadtmusikanten ein, um dann weiter an den Glühweinständen und Futterbuden zu feiern.

Dankeschön!

Danke nochmal an alle diejenigen, die in diesem Jahr die Organisation der oben genannten tollen Events übernommen haben! Freuen wir uns auf viele schöne – unfallfreie – Fahrten im Biker-Jahr 2017! 

Saisoneröffnung
Wir können auch 4
Sicherheitstraining Heidbergring
Alpentour Teil 1
Spargeltour
Sollingtour (Köterberg)
Deutschlandpokal Kassel
Alpentour Teil 2
Einheitstour
Saisonabschlusstour
Saisonabschlusstour
Weihnachtsfeier