#1: Neujahrsturnier Bowling

Zugegeben, beim Bowling Sport kommt es darauf an, möglichst alle zehn Pins mit einem Wurf
abzuräumen. Das jährliche Neujahrsturnier der SG Stern Bremen Sparte Bowling setzt bei den zu absolvierenden drei Spielen aber auch ganz andere Schwerpunkte.

Das 19. Mal hatte die Sparte Bowling nun bereits zum beliebten Neujahrsturnier ins „Strikee´s“ am Weserpark eingeladen.


Nach einem ausgiebigen Frühstück waren drei Spiele zu absolvieren, das Erste nach den bekannten Regeln des Bowlings, also mit dem Ziel, möglichst alle zehn Pins umzuwerfen. Die Situation ist bekannt, ein fast perfekter Wurf und der letzte Pin will trotzdem nicht umfallen. Kein Problem beim zweiten Spiel, hier zählt ein „Neuner-Anwurf“ ebenfalls als Strike und sorgte so bei vielen Teilnehmern für zahlreiche Erfolgsmomente. Das dritte Spiel hatte es dann in sich. Selbst ambitionierte Bowlingsportler verzweifeln hier reihenweise. Das Ziel war es, so wenig Pins wie möglich abzuräumen, wobei ein Wurf in die „Rinne“ als Strike gewertet wird. Gar nicht so einfach, sowohl für Anfänger als auch für Profis.


So kommt es regelmäßig vor, dass die Rangliste nach dem dritten Spiel noch einmal ordentlich durcheinander gewürfelt wird, was dem Spaß und der guten Laune aber auch dieses Jahr keinen Abbruch getan hat.
Dank der guten Organisation von Spartenleiter Henry Brose und Sportwartin Birgit Thon erfolgte die Siegerehrung bereits gegen kurz nach 14:00 Uhr und die Sieger/innen durften ihre Preise und Urkunden entgegennehmen. Sieger wurde in diesem Jahr Harald Theuss von der SG Stern Hannover.


Mit einem gelungenen Auftakt in die Bowlingsaison 2018 verabschiedeten sich die Teilnehmer ins Wochenende, viele von ihnen werden auch im kommenden Jahr dabei sein, wenn es wieder heißt: „Abräumen kann immer noch jeder!“

 

zurück...